Woran man merkt, dass es Herbst wird

Foto: Sonja Nowack

Foto: Sonja Nowack

1. Die frisch gewaschenen Haare trocknen nicht mehr auf dem 15 Minuten-Weg von zu Hause zur Arbeit.

2. Plötzlich hat man wieder Lust auf Kochen und gemütliche DVD-Abende.

3. Im Supermarkt stehen wieder Zimtsterne, Lebkuchen und co.

4. Man hat keine Lust mehr auf Schwimmbad – der Besuch in einer Therme erscheint viel reizvoller.

5. Das Handtuch, das man morgens zum Duschen benutzt hat, ist abends immer noch feucht.

6. Kuchen backen macht wieder Spaß (das anschließende Verzehren natürlich auch ;))

7. Man freut sich schon auf Halloween, die Kürbisse und allem, was dazu gehört.

8. Kinder lassen wieder Drachen steigen.

9. Das Zimmer ist so kalt, dass man selbst im Pulli und langer Hose noch immer friert.

10. Dass man ein paar Kilogramm zu viel auf den Rippen hat, ist (fast) egal – fällt unter den dicken Pullis eh kaum auf. 😉

List to be continued…

Ein Gedanke zu „Woran man merkt, dass es Herbst wird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.